Der EWAK ist der Eine-Welt-Arbeitskreis der KjG. Er ist Ansprechpartner für verschiedene Aktionen zum Thema „Eine Welt“ und bietet euch Gruppenstundenbesuche und Workshops an.
Ein Schwerpunkt des EWAK ist die Partnerschaftsarbeit mit Kolumbien. Seit 1993 unterstützt die KjG die Arbeit des Jugendnetzwerks Red Feminista Antimilitarista (vormals: Red Juvenil) in der Stadt Medellín. Seitdem hat sich eine enge Partnerschaft entwickelt, geprägt durch wechselseitige Besuche, gemeinsame Themen und Projekte. Die im Netzwerk zusammengeschlossenen Jugendgruppen engagieren sich insbesondere für Gewaltfreiheit und versuchen die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen vor Ort zu verbessern.
Ende 2012 ist ein neuer Partner aus Kolumbien im Bereich der Freiwilligendienste hinzugekommen, die Organisation Colectivos por la Vida (vormals: Movimiento por la Vida). Sie arbeitet im Bereich Friedensbildung in den südlichen Stadtvierteln der Hauptstadt Bogotá.

Der aktuelle Partnerschaftsflyer mit Informationen zur Unterstützung findet sich hier zum Download.

Den Sozialen Dienst für Frieden und Versöhnung (SDFV) gibt es im Bistum Aachen mittlerweile seit über 10 Jahren. Er lädt junge Menschen ein, Menschen anderer Länder und Kulturen kennen zu lernen, mit ihnen zusammen zu leben und gemeinsame Schritte auf dem Weg der Gerechtigkeit und des Friedens zu gehen. So wachsen Dialog und Verständigung unter den Menschen, Vorurteile und Feindbilder werden abgebaut, Toleranz wird geweckt.

Seit 1990 ist die KjG Mitglied des Trägerkreises Sozialer Dienst für Frieden und Versöhnung – Ausland – im Bistum Aachen. Seit 2008 ist der Fördererkreis der KjG im Bistum Aachen e.V. als weltwärts-Entsendeorganisation und die Freiwilligenstelle beim Movimiento als weltwärts-Einsatzplatz anerkannt.
Die ersten Freiwilligeneinsätze wurden 1998/1999 und 1999/2000 in Kolumbien, sowie 2000/2001 in Deutschland durchgeführt. Von 2008 bis 2011 gab es einen regelmäßigen Freiwilligenaustausch zwischen der KjG und dem oben genannten Jugendnetzwerk in Medellín und seit 2013 mit der Organisation Colectivos por la Vida. Ab August 2017 ist Mario Betancourt für ein Jahr in Aachen und Leonhard Noll in Bogotá.

Bewerbung 2018/19

Wenn Du zwischen 18 und 25 Jahre alt bist und Lust hast, ein Jahr ins Ausland zu gehen, um eine andere Kultur kennen zu lernen, schicke Deine Bewerbung per Post oder E-Mail (SDFV@kjg-aachen.de) an die D-Stelle. Eine Stellenbeschreibung mit weiteren Informationen zum SDFV-Einsatz bei Colectivos por la Vida steht unten als Download zur Verfügung.

Bewerbungsschluss
31. Oktober 2017

Unterstützt wird der Freiwilligeneinsatz in Kolumbien durch den Trägerkreis Sozialer Dienst für Frieden und Versöhnung im Bistum Aachen sowie durch den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst der Bundesregierung, ein Gemeinschaftswerk des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Zivilgesellschaft.

Stellenbeschreibung „Colectivos por la Vida“

  logo_sdfv

Kontakt: Mirijam Baumeister