Schulungsteam
Das Schulungsteam der KjG Aachen ist eine Gruppe engagierter KjGler*innen, die jedes Jahr Fortbildungsangebote für Kinder und Jugendliche in unserem Jugendverband durchführt und auch für das Bildungskonzept des Verbandes zuständig ist. Das Schulungsteam bietet zu verschiedenen Themen und Inhalten Fortbildungen an:

FINANZEN/ORGANISATION/RECHT:

  • Kassenschulung
  • KJP-Maßnahmenschulung
  • KjG-Strukturen und Satzung
  • Organisation von Veranstaltungen/Projektarbeit
  • Mitgliederversammlung
  • Rechtsfortbildung (Aufsichtspflicht/Haftung/Reiserecht)
BEGLEITUNG UND BERATUNG VON TEAMS:

  • Teambegleitung (Teamarbeit/Leitungsrolle/Aufgabenverteilung)
  • Beratung in Konfliktfällen
  • aktuelle und politische Themen
  • Spielefortbildung (Gruppenspiele, Erlebnispädagogik, …)
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
PRÄVENTION/KINDERSCHUTZ
Schulungskalender
Termine 2020
Unsere GruLeiKus bestehen aus der Kurswoche in den Schulferien sowie einem zusätzlichen Wochenende:

Oster-GruLeiKu: 03.-08.04.2020 in Steckenborn und 15.-17.05.2020 in Nettetal-Hinsbeck
Herbst-GruLeiKu: 17.-23.10.2020 in Steckenborn und 29.-31.01.2021 im Haus St. Georg Wegberg

GruLeiKu kompakt: 10.-14.06.2020 in der BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg

Eine Anmeldung für den nächsten Kurs ist unter www.kjg-aachen.de/gruleiku möglich.

Weitere Schulungstermine:
Im Frühjahr 2020 wird die KjG Aachen Termine für Präventionsschulungen und Vertiefungsschulungen anbieten. Die Termine findet ihr in Kürze hier.

KjG-Pfarrgemeinschaften und ihre Mitglieder können das Schulungsteam jederzeit für Schulungen anfragen. Eine Terminvereinbarung außerhalb der hier angekündigten Termine ist auf jeden Fall möglich. Schreibt einfach eine Mail an schulungsteam@kjg-aachen.de oder meldet Euch beim zuständigen Bildungsreferenten Stephan Bougé.

Neben der KjG gibt es im Bistum Aachen noch weitere Anbieter von regionalen Schulungsangeboten:
Katholische Jugendarbeit in den Regionen Mönchengladbach und Heinsberg

Katholische Jugendarbeit in der Region Aachen Stadt und Land

Katholische Jugendarbeit in der Region Kempen-Viersen

Kinderschutz

Das Mission Statement der KjG lautet:

„Die Katholische junge Gemeinde (KjG) ist ein Kinder- und Jugendverband, in dem junge Menschen bei gemeinsamen Aktivitäten christliche Werte leben, lernen sich eine eigene Meinung zu bilden sowie soziale und politische Verantwortung zu übernehmen.
Wir geben Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum, einander zu begegnen, Spaß zu haben, sich weiter zu entwickeln und eigene Zugänge zum Glauben zu finden.
In unserem Verband machen wir uns stark für Demokratie, Solidarität und Gerechtigkeit, auch in Kirche und Gesellschaft.“
Das Wohl der uns anvertrauten Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen. Dies wird sowohl in unserem Mission Statement, als auch in unserem Leitbild sichtbar, aus welchem die Grundhaltung unserer Mitarbeiter*innen und Mitglieder hervorgeht.
Der KjG Diözesanverband Aachen und seine KjG-Pfarrgemeinschaften sollen sichere Orte für Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche sein. Das Institutionelle Schutzkonzept ist dabei ein wichtiger Baustein, damit alle KjG-Mitarbeiter*innen und Mitglieder gemeinsam Sorge für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen tragen und den KjG DV Aachen zu einem Verband machen, in welchem Gemeinschaft in einer Kultur der Achtsamkeit gelebt wird.
Auf der Diözesankonferenz 2018 haben die KjG-Pfarrgemeinschaften im Bistum Aachen erklärt, dass das vorliegende Institutionelle Schutzkonzept auch für sie gilt und umgesetzt wird. Alle KjG Pfarrgemeinschaften haben erklärt, es regelmäßig auf seine Aktualität zu überprüfen und gegebenenfalls auf die individuellen Besonderheiten in ihrer Gemeinde anzupassen.
Voraussetzungen für KjG-Veranstaltungen

Diese Voraussetzungen gelten für alle Veranstaltungen des KjG Diözesanverbands Aachen und seiner KjG-Pfarrgemeinschaften, die mit minderjährigen Teilnehmer*innen stattfinden und länger als zwei Übernachtungen sind. Hier könnt ihr die Voraussetzungen herunterladen.

Kinder- und Jugendförderplan NRW Muss:

  • mindestens 7 Teilnehmer*innen (ohne Leiter*innen, Referent*innen, Mitarbeiter*innen)
  • Die Teilnehmer*innen müssen zwischen 6 und 27 Jahre alt sein.
  • Mehr als die Hälfte der Teilnehmer*innen müssen in Nordrhein-Westfalen wohnen.
  • Das Reiseziel muss in Europa liegen.
Ausbildung laut KjG Muss:

  • Alle Teamer*innen müssen eine Rechtsfortbildung der KjG Aachen absolvieren (mindestens alle 3 Jahre).
  • Der*die Leiter*in oder sonstige Finanzverantwortliche muss an einer Finanzschulung teilgenommen haben (mindestens alle 5 Jahre).
  • Der*die Leiter*in muss eine Gruppenleiter*innenschulung bzw. mehrjährige Praxiserfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder berufliche Kompetenzen im pädagogischen Bereich besitzen.
  • Sobald eine Überschreitung der Uferlinie nicht ausgeschlossen werden kann, muss ungeachtet anderer Rettungsvorkehrungen mindestens ein Mitglied des Leitungsteams vor Ort ausgebildete*r Rettungsschwimmer*in sein. Aufgrund der Aufsichtspflicht muss sich das Leitungsteam vorher aktiv mit der Gefahrenlage auseinandersetzen. Die Rettungsschwimmer*innen müssen die anderen Teamer*innen ungeachtet ihrer Rettungsfähigkeit über die wichtigsten Merkmale von Rettungen (Bsp. Rettung im offenen Meer) informieren. Es ist immer ein Rettungsgerät mitzunehmen. Pro 10 angefangene Teilnehmer*innen muss ein*e Rettungsschwimmer*in (mind. eine*r davon über 18 Jahren) mit am Wasser sein. Vor dem Betreten des Bereiches müssen mit den Teilnehmer*innen Regeln, wie z.B. der Schwimmbereich, besprochen werden.
  • Alle Teamer*innen müssen in den letzten fünf Jahren an einer Schulung der KjG Aachen zum Thema Kinderschutz oder an einem vergleichbaren Angebot teilgenommen haben.
  • Alle Teamer*innen müssen einen vollständigen Erste-Hilfe-Kurs haben.
  • Für alle Teamer*innen muss beim Diözesanverband ein Nachweis über die Einsichtnahme in ein erweitertes Führungszeugnis, die nicht länger als fünf Jahre zurück liegt, hinterlegt sein.

Empfehlung:

  • Allen Teamer*innen wird eine Gruppenleiter*innenschulung empfohlen.
  • Der Erste-Hilfe-Kurs wird alle zwei Jahre aufgefrischt.
  • Der Rettungsschwimmer*innenschein soll alle zwei Jahre aufgefrischt werden.
Anbindung an den Pfarrverband Muss:

  • Die Pfarrleitung ist verantwortlich für die Durchführung. Im Leitungsteam müssen alle KjG-Mitglied sein.
Team Muss:

  • Der*die Leiter*in muss volljährig sein.
  • Bei einem geschlechtsgemischten Teilnehmer*innen-Kreis müssen auch im Team beide Geschlechter vertreten sein.

Empfehlungen:

  • 1 Teamer*in je 10 TN sollte volljährig sein.
  • 1 Teamer*in je 10 TN sollte 2-3 Jahre älter als die TN sein.
Verbandliche Überzeugung Flugreisen werden nicht bezuschusst.

Stand: Mai 2018